Tod einer Punkerin

Punkerin Error gilt nach Sprung von Fußgängerbrücke Collinisteg am Neckar in Mannheim als vermisst und ist sehr wahrscheinlich ertrunken. Freunde und Betreuer im Straßenkinder-Treff “Freezone” in Mannheim unter Schock, Sophie (18) alias Error wollte ein neues Leben beginnen. Der Film “Straßenkinder” gewährte vor zwei Jahren Einblicke in das Leben der Punkerin Error in Mannheim, ein Leben, aus dem sich Sophie aus Landau nun zurückziehen wollte. Mannheim verliert ein Original und ein Vater eine Tochter mit Mut und Potential.

Fußgängerbrücke Collinisteg am Neckar in Mannheim

“Ihr kriegt mich nie!”

Als Mannheimer kannte man sie vom Sehen, die junge Punkerin und ihre Jacke mit der Aufschrift “Ihr kriegt mich nie!”, wenn sie mit ihren Freunden vor dem Lidl am Marktplatz saß oder in die Straßenbahn stürmte. Obwohl ich diese Punkerin gewiß nicht zu meinem näheren Freundeskreis gezählt hätte, so ist sie mit ihrem auffälligen Outfit in meinem Alltag doch präsenter als so mancher Stadtrat gewesen, der sich immer nur kurz vor den Wahlen dem Volk zeigt. Die kleine namenlose Punkerin, ein Original, welches im Stadtbild von Mannheim allgegenwärtig war und es mitprägte.

Starke Straßenkinder in Mannheim

Im Juli 2007 sendete die ARD den Film “Straßenkinder - Wenn das Zuhause kaputt geht”, eine Reportage von Detlef Koßmann über die Straßenkinder in Mannheim [1], welche hier zwischen der Kurpfalzbrücke und dem Straßenkinder-Treffpunkt “Freezone” [2] ihr Leben sinnlos vertun. Im Film erkannte der Mannheimer sofort die Punkerin, welche sich nicht kriegen lassen will und erfuhr nun auch ihren Namen und Einzelheiten aus ihrem Leben.
Sophie sei mit 13 zum ersten Mal aus dem elterlichen Haus in Landau ausgebüchst und lebte zu jener Zeit bereits seit einem Jahr als 16-jährige Punkerin Error mit ihrem Freund Sid in Mannheims Straßen. Szenen, die den alltäglichen Kampf ums Überleben von Error in Mannheim zeigen; einmal zieht die Punkerin mit ihren Freunden in ein leeres Gartenhaus ein und beweist hausfrauliche Qualitäten. Interviews, auch mit den verzweifelten Eltern von Sophie; der Vater wünscht sich von der Tochter zum Geburtstag, dass sie etwas tut, worauf er stolz sein kann [3.1 - 3.3, Videos]. Als Zuschauer bekomme ich tiefen Respekt für die bislang namenlose Punkerin, nachdem ich erkenne, dass es für so ein Leben der Zähigkeit und eines starken Willens bedarf. Obwohl ich nichts um ihre Fähigkeiten und Interessen weiss, wird mir doch klar, dass Sophie über eine Durchsetzungskraftt verfügt, mit der sie viel werden könnte, aber es für ihr Leben als Straßenkind und Punkerin Error verschwendet. Der Name Error sagt viel über das Selbstbild aus und liefert vielleicht einen Hinweis, weshalb Sophie sich nicht zur Umsetzung ihres Potentials traute: Angst vor Fehlern(?).

Der falsche Sprung

Am Samstag las ich im Regionalticker, dass eine junge Frau aus dem Punkermillieu am frühen Morgen von der Fußgängerbrücke am Collini-Center in den Neckar gesprungen und, nach einmaligem Auftauchen, verschwunden sei. Mein erster Gedanke galt Error, aber diese hatte ich schon seit Wochen und Monaten nicht mehr in Mannheim gesehen. Gestern dann die Meldung, dass man die Suche nach der Brückenspringerin, welche aus Landau stamme, aufgegeben habe und deren Freunde am Unglücksort um die Punkerin trauern würden, welche zuvor schon einmal von der 10 Meter hohen Brücke in den Neckar gesprungen sei [4].
Heute die Meldung, dass es sich bei der Punkerin um Error handelt, welche sich in den letzten Monaten aus der Szene entfernt hatte und als Sophie ein neues, normales Leben beginnen wollte. “Ich bin ganz sicher, dass sie es geschafft hätte - sie war auf einem so guten Weg,” so die Leiterin von “Freezone” im “Mannheimer Morgen” [5]. Auch Schoggo-TV glaubt, dass Sophie den mutigen Sprung ins normale Leben geschafft hätte, denn eigentlich hat sie schon immer das Zeugs dazu gehabt.

Mannheim, den 07.07.2009, 11:23 Uhr

Links auf Quellen

[1] DasErste.de - Reportage & Dokumentation - ARD-exclusiv: Straßenkinder (16.07.2008)

[2] Freezone - Anlaufstelle für Staßenkids in Mannheim

[3.1] YouTube - Straßenkinder - Wenn das Zuhause kaputtgeht (1/3)

[3.2] YouTube - Straßenkinder - Wenn das Zuhause kaputtgeht (2/3)

[3.3] YouTube - Straßenkinder - Wenn das Zuhause kaputtgeht (3/3)

[4] Mannheimer Morgen - Bestürzung über Sprung in den Neckar

[5] Mannheimer Morgen - Die Punkerin wollte neues Leben beginnen

Bildnachweis

Wikipedia - “Neckar und Collini-Center in Mannheim” von Immanuel Giel

7. Juli 2009 | Von Kampfkuschler Walther | Kategorie Mannheim & Rhein-Neckar
Tags: ,

4 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar »

  1. NACHTRAG + AKTUALISIERUNG

    1. Todessprung in den Neckar
    Videobericht vom 06.07.2009 beim RNF-Fernsehen, -> hier.

    2. Leiche von Error gefunden
    Der Rhein-Neckar-Ticker vom Mannheimer Morgen meldete heute um 10:41 Uhr, dass am Morgen in der Nähe des Museumsschiffs eine weibliche Leiche gefunden worden sei, welche inzwischen als die vermisste 18-Jährige Frau identifiziert werden konnte, welche am Samstag vom Collini-Steg in den Neckar gesprungen war.

  2. Ich vermisse dich,error.

  3. nicht jedem gefällt diese Welt. Mir auch nicht. gratuliere Error du hast geschafft diese dämliche Welt zu verlassen.

    Asher

  4. sie war so süß auf ihre art R.I.P. nur die besten sterben jung :(

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.